Referenz UML 2Schlüsselwörter

Schlüsselwörter der UML 2

UML-Schlüsselwörter

Platzierung

{abstract}

nach dem Namen oder unterhalb einer Klasse, eines Anwendungsfalls oder eines Signals

{extended}

nach dem Namen eines Zustandsübergangsdiagramms im Überschriftskästchen

«access»

auf dem gestrichelten Beziehungspfeil zwischen zwei Paketen (Sichtbarkeit <> #public)

«activity»

oberhalb des Namens einer Aktivitätsklasse in einem Rechtecksymbol

«actor»

oberhalb des Namens eines Akteurs in einem Rechtecksymbol (Klasse)

«apply»

auf dem gestrichelten Beziehungspfeil zwischen Paket und Profil

«artifact»

oberhalb des Namens eines Artefakts in einem Rechtecksymbol

«artifacts»

in der Rubrik „Artefakte“ einer Komponente als Überschrift dieser Artefakte

«auxiliary»

oberhalb des Namens einer Klasse in einem Rechtecksymbol

«buildcomponent»

oberhalb des Namens einer Komponente in einem Rechtecksymbol

«bind»

auf dem gestrichelten Beziehungspfeil zwischen parametrisierbarer und parametrisierter Klasse

«call»

auf dem gestrichelten Beziehungspfeil für einen Operationsaufruf (Benutzt-Beziehung)

«centralBuffer»

oberhalb des Namens eines rechteckigen Objektknotens in einem Aktivitätsdiagramm

«component»

oberhalb des Namens einer Komponente in einem Rechtecksymbol

«create»

auf dem gestrichelten Beziehungspfeil für eine Instanzgenerierung (Benutzt-Beziehung)

«datastore»

oberhalb des Namens eines rechteckigen Objektknotens in einem Aktivitätsdiagramm

«datatype»

oberhalb des Namens eines Datentyps in einem Rechtecksymbol (Klasse)

«delegate»

auf dem Beziehungspfeil zwischen dem Port einer strukturierten Klasse bzw. einer Kollaboration zu einem Teil (Part)

«deploy»

auf dem gestrichelten Beziehungspfeil zwischen Einsatzknoten und Artefakt

«deploymentSpec»

oberhalb des Namens der Einsatzspezifikation für ein Artefakt in einem Rechtecksymbol

«derive»

auf dem gestrichelten Beziehungspfeil (Abstraktionsbeziehung)

«destroy»

auf dem Nachrichtenpfeil in einem Sequenzdiagramm

«device»

oberhalb des Namens eines Einsatzknotens in einem Würfelsymbol

«document»

oberhalb des Namens einer Dokumentation in einem Rechtecksymbol (Komponente)

«entity»

oberhalb des Namens einer Komponente in einem Rechtecksymbol

«enumeration»

oberhalb des Namens eines Aufzählungstyps in einem Rechtecksymbol

«executable»

oberhalb des Namens eines Artefakts in einem Rechtecksymbol

«executionEnvironment»

oberhalb des Namens eines Einsatzknotens in einem Würfelsymbol

«extend»

auf dem gestrichelten Beziehungspfeil zwischen Anwendungsfällen

«external»

oberhalb der Partition oder des Namens eine Aktivität

«file»

oberhalb des Namens einer Datei in einem Rechtecksymbol (Artefakt)

«focus»

oberhalb des Namens einer Klasse in einem Rechtecksymbol

«framework»

oberhalb des Namens eines Frameworks in einem Rechtecksymbol (Paket)

«implementation»

oberhalb des Namens einer Komponente in einem Rechtecksymbol

«implementationClass»

oberhalb des Namens einer Klasse in einem Rechtecksymbol

«import»

auf dem gestrichelten Beziehungspfeil zwischen zwei Paketen (Sichtbarkeit = #public)

«include»

auf dem gestrichelten Beziehungspfeil zwischen Anwendungsfällen

«information»

oberhalb des Namens eines Informationselements in einem Rechtecksymbol

«instantiate»

auf dem gestrichelten Beziehungspfeil (Benutzt-Beziehung)

«interface»

oberhalb des Namens einer Schnittstelle in einem Rechtecksymbol

«library»

oberhalb des Namens einer Bibliothek in einem Rechtecksymbol (Artefakt)

«localPostcondition»

oberhalb des Textes in einer Notiz, die zu einer Aktion gehört (gestrichelter Pfeil)

«localPrecondition»

oberhalb des Textes in einer Notiz, die zu einer Aktion gehört (gestrichelter Pfeil)

«manifest»

auf dem gestrichelten Beziehungspfeil zwischen Modellelement und Artefakt

«merge»

auf dem gestrichelten Beziehungspfeil zwischen zwei Paketen

«metaclass»

oberhalb des Namens einer Metaklasse in einem Rechtecksymbol (Klasse)

«metamodel»

oberhalb des Namens eines Metamodels in einem Rechtecksymbol (Modell)

«model»

oberhalb des Namens eines Modells in einem Paketsymbol

«modelLibrary»

oberhalb des Namens einer Modellbibliothek in einem Paketsymbol (Paket)

«mulitreceive»

auf dem Kontrollflusspfeil zwischen Objektknoten und Aktion

«multicast»

auf dem Kontrollflusspfeil zwischen Objektknoten und Aktion

«postcondition»

innerhalb eines Aktivitätssymbols oben rechts

«precondition»

innerhalb eines Aktivitätssymbols oben rechts

«primitive»

oberhalb des Namens eines primitiven Typs in einem Rechtecksymbol

«process»

oberhalb des Namens einer transaktionsbasierten Komponente

«profile»

oberhalb des Namens eines Profils in einem Paketsymbol

«provided interfaces»

in der Rubrik „bereitgestellte Schnittstellen“ einer Komponente als Überschrift dieser Schnittstellen

«realization»

oberhalb des Namens eines Classifiers (Klasse, Komponente usw.) in einem Rechtecksymbol

«realizations»

in der Rubrik „enthaltene Teile“ einer Komponente als Überschrift dieser Teile

«refine»

auf dem gestrichelten Beziehungspfeil (Abstraktionsbeziehung)

«representation»

auf dem gestrichelten Beziehungspfeil zwischen zwei Classifier (Klasse, Komponente usw.)

«required interfaces»

in der Rubrik „erforderliche Schnittstellen“ einer Komponente als Überschrift dieser Schnittstellen

«responsibility»

auf dem gestrichelten Beziehungspfeil (Benutzt-Beziehung)

«script»

oberhalb des Namens eines Skripts in einem Rechtecksymbol (Artefakt)

«selection»

oberhalb des Textes einer Notiz in einem Aktivitätsdiagramm, die auf den Objektflusspfeil zeigt

«send»

auf dem gestrichelten Beziehungspfeil zu einem Signal (Benutzt-Beziehung)

«service»

oberhalb des Namens eines Dienstes in einem Rechtecksymbol (Komponente)

«signal»

oberhalb des Namens eines Signals in einem Rechtecksymbol (Klasse)

«singleExecution»

innerhalb einer Aktivität oben rechts

«source»

oberhalb des Namens einer Quelle in einem Rechtecksymbol (Artefakt)

«specification»

oberhalb des Namens einer Spezifikation in einem Rechtecksymbol (Classifier)

«statemachine»

oberhalb des Namens eines Zustandsautomaten in einem Rechtecksymbol

«stereotype»

oberhalb des Namens eines Stereotyps in einem Rechtecksymbol

«structured»

innerhalb einer Aktivität oben rechts

«substitute»

auf dem gestrichelten Beziehungspfeil zwischen zwei Classifier (Klasse, Komponente usw.)

«subsystem»

oberhalb des Namens eines Subsystems in einem Rechtecksymbol (Komponente)

«systemModel»

oberhalb des Namens eines Modells in einem Paketsymbol

«trace»

auf dem gestrichelten Beziehungspfeil (Abstraktionsbeziehung)

«transformation»

oberhalb des Textes einer Notiz in einem Aktivitätsdiagramm, die auf den Objektflusspfeil zeigt

«type»

oberhalb des Namens eines Typs in einem Rechtecksymbol (Klasse)

«use»

auf dem gestrichelten Beziehungspfeil

«utility»

oberhalb des Namens einer Hilfsklasse in einem Rechtecksymbol (Klasse)

after

spezielle Form eines Zeitereignisses in Zustandsübergangsdiagrammen, z.B. after (15 sec)

when

spezielle Form eines Zeitereignisses in Zustandsübergangsdiagrammen